Sozialer Buddhismus

Der zeitgemäße Soziale Buddhismus geht direkt auf Shakyamuni Buddha zurück und wird von der großen Dharma Meisterin Supreme Matriarch Ji Kwang Dae Poep Sa Nim gelehrt. Ohne von kulturellen Vorstellungen vergangener Zeiten behindert zu sein, vermittelt der Soziale Buddhismus die Tiefe der buddhistischen Lehre und Erkenntnis und korrespondiert gleichzeitig mit den Herausforderungen in unserem modernen Leben. Dae Poep Sa Nims Lehre geht direkt auf alle Aspekte unserer Lebensrealitäten im 21. Jahrhundert ein und lehrt: wie man positive Beziehungen leben kann; wie man eine wertschätzende Lebensweise erschafft, mit der anderen Menschen geholfen wird; und wie man ein harmonisches und friedliches Leben in der Familie und im Beruf gestalten kann.

Ji Kwang Dae Poep Sa Nim reiste und lehrte über 25 Jahre in vielen europäischen Ländern und gründete 1993 das Lotus Buddhist Monastery auf Hawaii. Die Yun Hwa Meditation Praxis enthält fünf grundlegende
Elemente: Sitz- und Gehmeditation, Mantrapraxis, traditionelle Gesänge, Niederwerfungen und Ki Song Übungen. Ji Kwang Dae Poep Sa Nim lehrt reinen Buddhismus, der in direkter Linie zu Shakyamuni Buddha (Siddhartha Gautama) steht und frei von spezifischen Ländertraditionen ist. World Social Buddhism betrachtet alle Menschen auf dieser Welt als eine Familie.

Top